Kronprinzessin Amalia der Niederlande

Kronprinzessin Amalia der Niederlande @ RVD/Martijn Beekman

Kronprinzessin Amalia der Niederlande

  • Name: Kronprinzessin Catharina-Amalia Beatrix Carmen Victoria der Niederlande
  • Titel: Prinzessin von Oranien Kronprinzessin der Niederlande
  • Geburtsdatum: 7. Dezember 2003
  • Geburtsort: Den Haag
  • Größe: 1,75 (aktuell)
  • Familienstand: ledig
  • Sternzeichen: Schütze
  • Kinder: keine (Stand 11.04.2022)
  • Eltern: König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Máxima der Niederlande
  • Geschwister: Prinzessin Alexia der Niederlande und Prinzessin Ariane der Niederlande
  • Wohnort: Den Haag (Palast Huis ten Bosch)

Am 7. Dezember 2003 wurde Kronprinzessin Amalia der Niederlande als ältestes Kind von König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Máxima der Niederlande in Den Haag geboren. Die Taufe fand am 4. Juni 2004 in der Grote Kerk in Den Haag statt – Paten der Taufe waren Prinz Constantijn von Oranien-Nassau, Marc ter Haar, Kronprinzessin Victoria von Schweden, Samantha van Welderen Baroness Rengers-Deane, Herman Tjeenk Willink und Martín Zorreguieta.

Offizieller Titel und offizielle Funktion

Seit der Amtsübernahme ihres Vaters König Willem-Alexander der Niederlande am 30. April 2013 trägt die Prinzessin den Titel Kronprinzessin Amalia der Niederlande. Sie wird später ihrem Vater auf den Thron folgen. Als Kronprinzessin Amalia der Niederlande am 7. Dezember 2021 volljährig wurde, übernahm sie den ihr verfassungsgemäß zustehenden offiziellen Posten im Staatsrat (Raad van State). Es handelt sich hierbei um ein Verfassungsorgan zur Beratung der Regierung, das aus Mitgliedern des Königshauses und aus Mitgliedern mit geschäftlicher, diplomatischer, politischer oder militärischer Erfahrung besteht.

Ausbildung der Kronprinzessin

Kronprinzessin Amalia der Niederlande besuchte von 2007 bis 2015 eine öffentliche Grundschule in Wassenaar - die Bloemcampschool. Die Grundschule (Basisschool) umfasst in den Niederlanden acht Schuljahre, beginnend ab dem vierten beziehungsweise teilweise fünften Lebensjahr. Nach ihrer Grundschulzeit wechselte die Kronprinzessin auf das Christelijk Gymnasium Sorghvliet in Den Haag. Dort legte sie 2021 erfolgreich die Abiturprüfung ab. Amalia der Niederlande entschied sich dafür, zunächst ein Gap Year einzulegen, bevor sie sich einem Studium widmen wollte.

Die erste große Liebe von Amalia - es ist ein Deutscher

Im Jahr 2021 lernte Kronprinzessin Amalia der Niederlande laut einem Artikel der Zeitschrift "Bunte" den deutschen Millionärssohn Isebrand aus Westfalen kennen. Wie die Zeitschrift aus Palastkreisen erfahren haben will, lernte sich das junge Paar auf einer Party kennen und hat bereits einen gemeinsamen Urlaub in den USA verbracht. Kurz vor dem 18. Geburtstag der Kronprinzessin sollen Isebrand und Amalia von einer gemeinsamen Auszeit in New York zurückgekehrt sein - dort konnten sie anonym und unerkannt ihre Liebe genießen. Bereits die Eltern von Amalia nutzten die Stadt New York, um in ihren jungen Jahren unerkannt Zeit miteinander verbringen zu können.

Die gemeinsame Zeit mit ihrem Freund

Dass die Kronprinzessin aktuell ihr Herz an einen Deutschen vergeben hat, scheint kein Zufall: In ihrer zum 18. Geburtstag erschienen Biografie verrät Amalia ihre Vorliebe für deutsche Jungs. Die Kronprinzessin gibt an, deutsche Jungs würden gutes Benehmen zeigen. Ihr deutscher Freund Isebrand studiert laut Medienberichten in den Niederlanden, sodass anzunehmen ist, dass er bereits über einige niederländische Sprachkenntnisse verfügt. Das niederländische Königshaus hat die Berichte über Amalia und ihren Freund bislang nicht offiziell bestätigt, da das Privatleben der Royals in der Presse nur selten kommentiert wird.

Skandale und besondere Vorkommnisse

Während der Zeit der Corona-Pandemie war Kronprinzessin Amalia der Niederlande gemeinsam mit der Königsfamilie in Skandale hinsichtlich der Einhaltung der Corona-Vorschriften und der Corona-Empfehlungen verwickelt: Obgleich die niederländische Regierung die Bürger und Bürgerinnen im Jahr 2020 ermahnt hatte, nicht für touristische Zwecke ins Ausland zu reisen, verbrachte die Königsfamilie ihren Urlaub in ihrem Feriendomizil in Griechenland. Es bestand zu diesem Zeitpunkt kein Reiseverbot für Griechenland, jedoch eine allgemeine Empfehlung, nicht ins Ausland zu reisen. Nachdem der Aufenthalt der Königsfamilie öffentlich bekannt geworden war und in den Medien kritisiert wurde, reisten König Willem-Alexander und Königin Maxima wieder zurück in die Niederlande. Ihre Töchter Amalia und Alexis verblieben jedoch noch mehrere Tage in Griechenland, was in den Medien zu Diskussionen führte.

Kritik an der Geburtstagsfeier der Kronprinzessin

"De Telegraaf" berichtete, Kronprinzessin Amalia habe ihren 18. Geburtstag im Dezember 2021 mit rund 100 Gästen bei sich zu Hause im Garten gefeiert. Zwei Zelte seien aufgestellt worden. Die Königsfamilie ließ im Nachhinein über Ministerpräsident Mark Rutte verlauten, dass es nicht gut gewesen sei, den Geburtstag auf diese Weise zu organisieren. Es seien 21 Einladungen versandt worden, die Zahl von 100 Gästen wurde bestritten. Zum Zeitpunkt der Geburtstagsfeier war es in den Niederlanden erlaubt, vier Gäste pro Tag zu empfangen. Mark Rutte bekräftigte, dass alle Gäste geimpft gewesen seien und dass alle Gäste gebeten worden waren, vor ihrem Erscheinen einen freiwilligen Corona-Test zu machen.

Ein Stalker bedrohte Kronprinzessin Amalia

Im Jahr 2020 wurde der damals 32-jährige Stalker der Kronprinzessin zu drei Monaten Haft und bis zu vier Jahren psychiatrischer Behandlung (TBS) und Zwangspflege verurteilt. Der Stalker hatte die Prinzessin über die sozialen Netzwerke mit Vergewaltigung bedroht. Laut Gericht besaß er zum Tatzeitpunkt eine Besessenheit gegenüber der Königsfamilie und insbesondere gegenüber Amalia. Der ehemalige Soldat galt zum damaligen Zeitpunkt als schizophren und nahm keine Medikamente gegen seine Wahnvorstellungen.

Das Vermögen von Prinzessin Amalia

Positive Schlagzeilen machte Kronprinzessin Amalie der Niederlande, als sie Mitte 2021 verkündete, auf Zulagen in Millionenhöhe verzichten zu wollen. Mit Erlangen der Volljährigkeit erhielt Amalia im Dezember 2021 einen Anspruch auf eine jährliche Zulage in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Die Prinzessin gab an, diese Apanage vorläufig nicht annehmen zu wollen, da sie als angehende Studentin in ihrem Alter noch keinen Bedarf nach den Zuwenden besitze und sich erst einmal ihrer Ausbildung und ihrem Gap Year widmen wolle, bevor sie weitreichende Verpflichtungen übernimmt und somit eine entsprechende Gegenleistung für die Zuwendungen erbringt. Die 1,6 Millionen setzen sich aus 300.000 Euro Einkommen und 1,3 Millionen Euro Ausgabenentschädigung zusammen. Das niederländische Volk begrüßte mehrheitlich diese Entscheidung. Das Gehalt der Royals steht des Öfteren in der Kritik, insbesondere die hohe Zahlung an eine junge Kronprinzessin wurden als nicht angemessen bewertet.

Hobbys und Freizeitbeschäftigungen von Kronprinzessin Amalia der Niederlande

Die Kronprinzessin hegt eine Leidenschaft für das Singen und das Gitarre spielen. Sie hat bereits ein Musical geschrieben. Des Weiteren reitet die Prinzessin gerne und spielt Eishockey. Sie interessiert sich für den Erhalt der Natur und den Umweltschutz. Gerüchten zufolge besitzt sie einen auf einen Decknamen lautenden Account in den sozialen Medien, wo sie sich für ebendiese Themen einsetzt. Ihre Eltern gaben der Presse gegenüber an, ihre Kinder möglichst normal und bodenständig erziehen zu wollen. So mussten Amalia und ihre Geschwister Hausarbeiten erledigen, um sich Geschenke zu verdienen.

Weitere News zu Kronprinzessin Amalia der Niederlande