TV-Sender plant SeriePrinzessin Victoria: Ihre Magersucht holt sie wieder ein

Prinzessin Victoria: Ihre Magersucht holt sie wieder ein © Linda Brostroem/Kungl. Hovstaterna
Kevin Richau
Redakteur

Die schillernde Adelswelt einer Victoria von Schweden scheint auf den ersten Blick viel zu perfekt zu sein, um für eine aufregende Verfilmung genügend Stoff zu bieten. Doch selbst die Kronprinzessin hat eine düstere Vergangenheit hinter sich gelassen, die eine TV-Produktion demnächst wieder aufgreifen will. 

Schwedischer "The Crown"-Ableger geplant

Mit der britischen Fernsehserie "The Crown" ist dem Streaming-Anbieter Netflix ein echter Coup gelungen. In mittlerweile vier Staffeln wird das Leben der Windsors seit den späten 1940ern porträtiert. Zwei abschließende Staffeln wurden bereits bestätigt. Da das Format so gut ankommt, bastelt der Sender TV4 an einem schwedischen Pendant, das das Königshaus Bernadotte in den Fokus rückt. Die Adelsfamilie wird von diesen Plänen alles andere als begeistert sein. Insbesondere Victoria dürfte bei dem Gedanken an ihre schmerzhafte Vergangenheit auf mehr Diskretion pochen.

Victoria von Schweden: Leistungsdruck führte zur Essstörung

"Es ist schwierig, damit umzugehen", räumte die Kronprinzessin bereits ein, als sie auf das geplante Projekt angesprochen wurde. TV4 weiß ganz genau, mit welchen Problemen die Tochter von König Carl XIV. Gustaf vor über 20 Jahren zu kämpfen hatte. In einem Zweiteiler dokumentierte der Sender das Leben der Monarchin und berichtete im Zuge dessen über Victorias Magersucht, die mit der großen Verantwortung als zukünftige Herrscherin Schwedens einherging. Hinzu kam der Druck, den sie sich selbst machte. Erst durch eine Therapie in den USA bekam sie ihre Essstörung in den Griff. Heute kann sie befreit darüber sprechen. An ihre Magersucht will sie dennoch nicht regelmäßig erinnert werden. Schon gelesen? Prinzessin Victoria: Große Sorgen um ihren Daniel?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder