Was niemand wusste ...Prinzessin Diana: „Sie wusste, wie die Geschichte enden wird“

Prinzessin Diana: „Sie wusste, wie die Geschichte enden wird“ © Cover Images/ Zak Hussein/INFevents.com
Elke Habekost
Chefredakteurin

Die Liebesgeschichte zwischen Prinz Charles und seiner damaligen Ehefrau Prinzessin Diana nahm bekanntlich kein gutes Ende. Nach 15 Jahren Ehe und vielen traurigen Ereignissen, gaben die beiden ihre Scheidung offiziell bekannt. Doch Diana wusste schon Monate vor der Trennung vom Prinzen, was auf sie zukommen wird.

Prinz Charles' große Pläne

Ihre Liebe begann so romantisch, aber endete in einem Albtraum. 1992, im Jahr der Trennung, reisten Charles und Diana gemeinsam nach Indien, um das englische Königshaus zu repräsentieren. Das Verhältnis zwischen den beiden war zu diesem Zeitpunkt schon angespannt. Dennoch wollte Diana wenigstens ein gemeinsames Foto mit ihrem Ehemann haben. Und zwar vor dem berühmten Taj Mahal. Wie der damalige Fotograf der Royals, Anwar Hussein, erklärt, wurde der ikonische Palast vom Mogul Shah Jahan als Zeichen seiner unendlichen Liebe für seine Frau erbaut. Einige Jahre vor seiner Verlobung mit Diana wurde Charles bereits von ihm vor dem pompösen Mausoleum fotografiert. Am Ende des Shootings hatte Charles seinem Fotografen verraten: "Eines Tages möchte ich meine Frau hierher bringen!" Doch dazu sollte es niemals kommen. Anwar erzählt laut "People", dass Diana allein zum Fototermin erscheinen musste, da Charles bei einem anderen Termin teilnahm. Der heute 83-jährige Fotograf erinnert sich: "Sie sah traurig aus und sie wusste, wie die Geschichte enden wird. Sie war sehr clever." Anwars Vermutungen bestätigten sich. Nur wenige Monate nach der Indienreise verkündeten Charles und Diana ihre Trennung.

Prinz William auf den Spuren seiner Mutter

Die Fotos der Royals vor dem Taj Mahal scheinen mittlerweile Tradition geworden zu sein. 2016 verreiste William gemeinsam mit Herzogin Kate ebenfalls nach Indien. Wie „People“ berichtet, war der Sohn des damaligen Fotografen ebenfalls vor Ort. Zak Hussein nutzte diese einmalige Gelegenheit, um ein Foto des Paares zu machen. Er verrät: „Ich habe die beiden fotografiert und wusste, dass hier gerade historische Bilder entstehen.“ Das Magische an Zaks Foto: Genau an der Stelle, an der William auf der Bank vor dem Taj Mahal saß, wurde auch seine Mutter Diana 24 Jahre zuvor fotografiert. Der einzige, aber schöne Unterschied zum ikonischen Diana-Bild ist, dass William nicht allein abgelichtet wurde, sondern gemeinsam mit seiner Kate glücklich in die Kamera lächelt.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder