Nach Rückkehr aus MiamiSofia von Spanien: Wiedersehen mit Juan Carlos trotz Corona

Sofia von Spanien: Wiedersehen mit Juan Carlos trotz Corona Ex-Königin Sofia von Spanien © Haus Seiner Majestät des Königs / DVirgili
Elke Habekost
Chefredakteurin

Die Meldungen aus Spanien überschlagen sich: Nun wurde die ehemalige Königin Sofia (83) nach ihrer Rückkehr positiv auf das Coronavirus getestet. Das hinderte sie jedoch nicht daran, Juan Carlos (84) beim Familientreffen zu sehen. Beim Mittagessen nahm sie aber nicht teil.

Nach Rückkehr aus Miami: Sofia positiv auf Corona getestet

Am vergangenen Dienstag kam Sofía von Spanien in die Vereinigten Staaten. Sie nahm an Aktivitäten teil, die vom „Queen Sofia Spanish Institute“ in Miami organisiert wurden. Anlass war der 500. Jahrestag der ersten Weltreise von Ferdinand Magellan und Juan Sebastián Elcano. Inzwischen war Juan Carlos bereits in Spanien eingetroffen und besuchte, neben einer Segelregatta, Freunde und auch seine Familie. Bis zuletzt war unklar, ob Sofia ihrem Ehemann begegnen würde. Nun teilte das spanische Königshaus mit, dass sich die ehemalige Königin trotz ihrer Coronainfektion auch unter den Gästen befand. Sie begrüßte wohl Juan Carlos, nahm aber nicht am gemeinsamen, familiären Mittagessen teil. Natürlich wurde auf alle notwendigen Schutzmaßnahmen geachtet!

Das zweite infizierte Familienmitglied

Bereits im Februar hatte sich König Felipe von Spanien (54) mit dem Coronavirus infiziert. Er hatte nur leichte Symptome und begab sich sieben Tage in Isolation. Im Pabellon del Principe, einem 1.800 Quadratmeter großem Herrenhaus auf vier Etagen, ließ es sich jedoch aushalten. Über eine eventuelle Isolation der geimpften Königin Sofia ist bis jetzt nichts bekannt.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder