Doch Trennung?Charlène von Monaco: Flucht nach Korsika?

Charlène von Monaco: Flucht nach Korsika? Fürstin Charlène © Cover Images
Elke Habekost
Chefredakteurin

Um Fürstin Charlène von Monaco ranken sich seit bald einem Jahr die Gerüchte. Es geht um gesundheitliche Sorgen, eine vermeintliche Ehekrise und – ganz aktuell – den Gemütszustand der schönen Fürstin. Denn die Ehefrau von Fürst Albert soll jetzt nach Korsika geflüchtet sein.

Wie gerne würde man in diesen Tagen Mäuschen spielen, um einen Blick hinter die Mauern des Fürstenpalastes der Grimaldis werfen. Denn was sich zwischen Fürst Albert von Monaco (64) und Fürstin Charlène (44) abspielt, sorgt mal wieder für viele Schlagzeilen. Erst vor wenigen Wochen ist die gebürtige Südafrikanerin nach einer Auszeit in einer ausländischen Klinik wieder in Monaco gelandet. Das teilte der Fürstenpalast im März erfreut mich. Doch so sehr Charlène von Monaco das Wiedersehen mit ihren Zwillingen – Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella von Monaco (beide 7) – auch herbei gesehnt hat, desto mehr überraschen die neuesten Nachrichten aus dem Zwergenstaat. Denn Fürstin Charlène soll Monaco bereits wieder verlassen haben.

Flucht nach Korsika: Ist Fürstin Charlène in Frankreich?

Laut der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" soll die Ehefrau von Fürst Albert am Flughafen dabei beobachtet worden sein, wie sie in ein Flugzeug stieg. Der Jet, in dem sich Fürstin Charlène befand, soll angeblich Richtung Korsika geflogen sein. Was genau die 44-Jährige auf der nur eine halbe Stunde von Monaco entfernten Mittelmeerinsel macht? Weiß bisher leider noch niemand.

Korsika erinnert Fürstin Charlène an Südafrika

Fakt ist aber: Bereits in der Vergangenheit schwärmte Fürstin Charlène von der französischen Insel im Mittelmeer. "Korsika hat viel mit dem Land gemeinsam, in dem ich aufgewachsen bin", erklärte die Ehefrau von Fürst Albert in einem Interview mit dem französischen Magazin "Point de Vue". 2015 hat sie außerdem gemeinsam mit ihren Zwillingen einige Zeit dort verbracht. Unter anderem, während der Palast der Grimaldis renoviert wurde, meldeten damals diverse Medien.

Gerüchte um eine Trennung: Was verschweigen die Grimaldis?

Wie lange Fürstin Charlène dieses Mal auf Korsika bleibt? Noch ungewiss. Auch eine offizielle Bestätigung vom Fürstenpalast steht noch aus. Aber allein die Meldungen um ihre vermeintliche Flucht heizen die Gerüchteküche erneut an. Denn zum Thema Trennung scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Ihr wollte mehr über Fürstin Charlène & ihre Krise lesen und vor allem erfahren, was der Fluch der Grimaldis damit zu tun hat? In der neuen AdelPost 05/2022 (ab dem 13.4. erhältlich) lest ihr alles über den Skandal in Monaco!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert