KandidaturHerzogin Meghan: Geht sie jetzt in die Politik?

Herzogin Meghan: Geht sie jetzt in die Politik? © Dia Dipasupil/Getty Images

Herzogin Meghan ist schon seit Längerem politisch aktiv und setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein. Wird sie jetzt einen Karriere-Wandel vornehmen und bald schon ein hohes politisches Amt anstreben?

Herzogin Meghan: Politisches Engagement

Die Ehefrau von Prinz William macht sich schon seit Langem für soziale Gerechtigkeit stark. Sie setzt sich unter anderem für bezahlten Familienurlaub und den gerechten Zugang zu Impfstoffen ein. Ein Experte denkt jetzt, dass Meghan bald schon ein hohes Amt anstreben könnte.

Herzogin Meghan: Attraktives Amt

Herzogin Meghan könnte ein bestimmtes Amt im Auge haben. Und zwar das von Senatorin Dianne Feinstein. Die will nämlich bald in Rente gehen und somit würde ein Platz frei werden. Meghan wäre nicht die erste Prominente, die im US-Kongress sitzen würde. Richard Johnson, Professor an der Queen Mary University, sagte laut "Gala"-Bericht im Gespräch mit "ExpressUK": „Wenn sie dieser Spur hochkarätiger Prominenter folgen wollte, die in die Spitzenämter springen, wäre dieser Senatssitz ein sehr attraktiver für sie."

Herzogin Meghan: Bekommt sie finanzielle Unterstützung?

So eine Kandidatur als kalifornische Senatorin ist mit reichlich Kosten verbunden. Da könnte Meghan aber durchaus Hilfe bekommen. Die Herzogin kennt genügend einflussreiche Menschen, die ihr bei der Finanzierung unter die Armen greifen könnten und auch ihre Präsenz in den Medien würden der 40-Jährigen durchaus von Nutzen sein. Laut dem Experten hat sie zwar keine politische Vorerfahrung, jedoch wüsste sie, was die Menschen bewegt und wo Probleme sind, die behoben werden müssen.

Prinz Harry: Damit kommt Meghan nicht klar

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert